Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Amönauer Rapunzelmarkt

Allgemeines:

Im Jahr 2008 feierte unser Dorf Amönau seine 1000jährige Ersterwähnung. Über das ganze Jahr hinweg fanden Veranstaltungen statt. Am 31.08.2008 gab es einen stehenden Festzug. 120 Attraktionen und Markstände wurden präsentiert. Damals konnten die Organisatoren ca. 5000 Personen aus nah und fern begrüßen.

Motiviert durch diesen Erfolg entschlossen sich die Amönauer eine Projektgruppe Markt zu gründen. Vorstandsmitglieder der örtlichen Vereine (Heimatverein, Turn und Sport Verein, Gesangverein, Feuerwehr, Kegelverein, Pferde und Ponyfreunde, Turmwerkstatt Kultur im Dorf, VDK Ortsgruppe Amönau, Burschen und Mädchenschaft und die Turnhansels) bildeten fortan diese Projektgruppe. Schnell war der Name des Marktes : "Amönauer Rapunzelmarkt" gefunden. Es wurde beschlossen einen Markt durchzuführen der sich von den üblichen Krammärkten durch seine Qualität an Marktteilnehmern und einem Unterhaltungsanteil abheben sollte. Um das Ambiente brauchte man sich nicht zu sorgen, es wurde die Straße "Am Bach" zum Fuß der Wehrkirche am Zusammenfluß des Treisbaches und der Asphe  gewählt. In dieses malerische Ambiente hinein wurde der Markt geplant.

Bei diesen Planungen wird ein besonderer Schwerpunkt auf den Unterhaltungsanteil gelegt. Tretboote vom Marburger Bootsverleih werden

für diesen Markttag nach Amönau transportiert und dort den Jugendlichen zur Verfügung gestellt. Unterhaltungsmusik durch das Dou bzw. Trio Urgestein und wechselnden Musikgruppen wird geboten. Alphornbläser und ein Dudelsackspieler zeigen ihr können.

Modellbootvorführungen finden immer wieder ihre Aufmerksamkeit.

Die heimische Jazztanzgruppe des Turn und Sport Vereins präsentiert sich und die Feuerwehr zeigt Löschübungen.

 

Absicht / Ziel der Projektgruppe:

Seit dem 01.01.2013 ist der Amönauer Rapunzelmarkt als Abteilung in den Heimatverein Amönau integriert. Der Abteilung gehören Vertreter aller Ortsvereine an. Während der Abteilungssitzungen wird festgelegt, wie der Erlös der Rapunzelmärkte im Dorf seine Verwendung findet. Zum Einen wird den durchführenden Vereinen durch den Betrieb der Gastronomie eine größere finanzielle Unabhängigkeit ermöglicht. Zum Anderen der Abteilung ermöglicht  gemeinnützige Projekte und Maßnahmen in Amönau zu fördern.

Durch die Erhebung eines kleinen Eintrittsgeldes in den Marktbereich wurden wurden bisher wie auf der Folgeseite aufgelistet verschiedene Projekte in Amönau gefördert.

 

WERBUNG

Zur Vorbereitung und Werbung

Im Jahr 2015 wird gänzlich auf die Verteilung von Plakaten verzichtet. Anstatt dessen werden an exponenten Stellen

wiederverwendbare  Banner angebracht.